Home / Ratgeber / Brazilian Waxing – Wie lange nicht rasieren?

Brazilian Waxing – Wie lange nicht rasieren?

Lassen Sie uns vor der Beantwortung der Frage, wie lange Sie die Haare vor dem Brazilian Waxing nicht rasieren sollten kurz ausholen.
Der Sommer naht und die im Winter oft außer Acht gelassene Körperbehaarung soll wieder verschwinden. Doch nicht jeder hat täglich Zeit und Lust, die lästigen Härchen wegzurasieren. Außerdem sind Rasierpickelchen nicht nur unschön, sondern auch unangenehm und jucken häufig. Zum Glück gibt es mittlerweile nicht nur eine Alternative zur Rasur. Langanhaltender und gründlicher ist hier das Brazilian Waxing.

Wie funktioniert das Brazilian Waxing?

Das Waxing kann mithilfe von im Internet zu erwerbenden Waxing Sets* zwar zuhause durchgeführt werden. Mithilfe einer erwärmten Wachspaste und Vliesstreifen werden die Haare entgegen der Haarwuchsrichtung herausgerissen. Dies ist vor allem bei der ersten Anwendung schmerzhaft, schließlich muss die (noch) relativ dicke Haarwurzel durch die Pore gezogen werden. Bei weiteren Anwendungen (innerhalb eines nicht zu langen Zeitraums) wird der Schmerz weniger werden, da die Haarwurzel dann nicht mehr so stark ausgebildet ist.

Wie lange hält der Effekt nach dem Waxing an?

Vor allem nach mehrmaligem Waxing können Sie längere Zeit haarfreie Haut genießen. Im Sommer wachsen Körperhaare ein wenig schneller als in den kalten Jahreszeiten, doch trotzdem wachsen die Haare erst nach 2 – 4 Wochen wieder nach. Dies kommt natürlich auf jede Person einzeln an.

Wie lang müssen die Haare sein bzw. wie lange vor dem Waxing nicht rasieren?

Allzu kurz dürfen die Haare vor dem Brazilian Waxing nicht sein. Eine Haarlänge von etwa 3 – 5 Millimetern ist perfekt. Sind die Haare nämlich zu lang, können sie leichter abreißen und werden nicht direkt an der Wurzel ausgerissen, wachsen also dementsprechend schneller wieder nach. Ähnlich wie auch beim Rasieren besteht beim Waxing die Gefahr einwachsender Haare. Dem kann durch regelmäßiges Peelen und durch ausreichende Feuchtigkeitspflege vorgebeugt werden. Direkt nach dem Waxing soll auf Sonnenbäder, Saunabesuche oder Schwimmbadbesuche verzichtet werden, um Hautreizungen und Entzündungen zu vermeiden.

Da Haare unterschiedlich schnell wachsen, lassen sich keine genauen Angaben über genaue Tage „ohne Rasieren“ festlegen, im Schnitt wachsen Haare ca. 0,03 – 0,05mm am Tag. Das bedeutet, dass Sie sich ca. 1,5 – 2 Wochen lang vor dem Brazilian Waxing nicht rasieren sollten.

Für wen ist Brazilian Waxing geeignet?

Brazilian Waxing kann eigentlich jeder durchführen lassen. Auch die Körperstelle ist hier relativ egal, es hängt mehr vom eigenen Schmerzempfinden ab, welche Körperteile man wachsen lassen möchte. Von den Augenbrauen bis hinunter zu den Beinen können Körperhaare eigentlich immer mit Wachs entfernt werden. Im Intimbereich sollte jedoch vorsichtiger gearbeitet werden, da die Haut hier besonders empfindlich ist. Im Zweifelsfall hier besser nur einen Profi ranlassen.

Die Vorteile von Brazilian Waxing

Da die Haare nicht nur an der Hautoberfläche abgeschnitten werden, sondern tatsächlich herausgerissen werden, sind sie nicht mehr unter der Haut sichtbar und lassen die Haut besonders glatt und ebenmäßig aussehen. Die Haare wachsen auch bei weitem nicht so schnell nach wie bei der Rasur und so entstehen nicht so schnell unangenehmen Stoppelchen. Die neu nachwachsenden Haare haben zudem weichere Spitzen als abgeschnittene Haare und pieksen nicht so stark wie Rasurstoppeln.

Tipp: Ihre Haut erholt sich nach dem Waxing noch besser, wenn Sie einen Panthenolschaum auftragen.

Fazit
Hat man sich einmal an die Vorteile des Brazilian Waxing gewöhnt, möchte man es nicht mehr missen. Es kostet beim ersten Mal vielleicht ein wenig Überwindung, doch bereits beim zweiten Mal Waxing tut es weniger weh. Kombiniert mit guter Hautpflege erzielt man durch Brazilian Waxing ein wunderbar gründliches und langanhaltendes Ergebnis, achten Sie vorher darauf 1-2 Wochen den betreffenden Bereich vor dem Brazilian Waxing nicht zu rasieren